Siebdruck-Glas

Individuell bedrucktes Glas ist dekorativ und außerordentlich haltbar.

Siebdruck-Glas

Siebbedrucktes Glas ist mit praktisch jedem Motiv denkbar. Das Dekor reicht hier vom schlichten Uni-Design bis hin zu hochkomplexen, mehrfarbigen Bildern. Es steht Ihnen somit ein unbegrenztes Angebot an Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung, von einfachen geometrischen und bildlichen Formen bis zu spezifischen Logos und Kunstwerken. Siebbedrucktes Glas ist in vielen Farben (RAL oder Pantone) erhältlich, auch in Matt (Sandstrahleffekt). Das Glas ist dekorativ und aufgrund des besonders aufwendigen Herstellungsprozesses außerordentlich haltbar, kratz- und verschleißbeständig sowie farbecht.

Außerdem senkt siebbedrucktes Glas den Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) und die sichtbare Lichtdurchlässigkeit sowie die Blendung bei Innen- und Außenraumanwendungen und erhöht somit die Privatsphäre für Bewohner. Selbstverständlich kann dieses Spezialglas auch mit hochleistungsfähigen Sonnen- und Wärmeschutzbeschichtungen versehen werden.

 

Siebdruckglas Siebdruckglas Siebdruckglas

 

Das vom Glaszentrum Weber + Wagener vewendete siebbedruckte Glas besteht immer aus thermisch vorgespanntem Glas; dieses hat eine bis zu fünfmal stärkere Beständigkeit gegen mechanische und thermische Beanspruchungen als normales Floatglas.

Unser siebbedrucktes Glas ist geeignet für die interne und externe Verwendung als Einfach- oder Doppelverglasung, für Fenster und Türen, Oberlichter und Atrien, sowie Ballustraden und Geländer. Im Innenbereich bietet sich eine Verwendung als Raumteiler, als dekorative Innenverglasung oder im Möbelbau an.

Die Produktfotos dieser Seite stammen von Firma Joh. Sprinz GmbH & Co KG, Ravensburg.

Merken

Merken

Merken

Von der Idee zum Design-Glas

Der Prozess beginnt mit dem Einreichen der Zeichnungen des fertigen Kunstwerks durch den Kunden. Diese Zeichnungen sind die Grundlage für die Produktion der Fotonegative, die wiederum auf ein vorgespanntes Gewebesieb aus Nylon- oder Polyesterfasern belichtet werden. Das Seidenrastersieb wird dann über die Glasscheibe gelegt und der Keramiklack durch die Öffnungen im Fasergewebe gedrückt, wodurch das gewünschte Design entsteht. Die bedruckten Glasscheiben werden dann vor der Wärmebehandlung an der Luft getrocknet. Als Nächstes wird der Keramiklack in einem Vorspannofen bei einer Temperatur über 600°C gebrannt. Der Lack verschmilzt mit der Glasfläche und bildet eine permanente und dauerhafte Oberfläche. Der Wärm- und Abkühlprozess gibt dem einbrennlackierten Glas gleichzeitig Sicherheitsglaseigenschaften.